HANDgemacht MARKT auf der Schönburg

Kunsthandwerkermärkte sind ein Ort dem Alltag zu entfliehen und der Schönheit der Ursprünglichkeit wieder etwas näher zu kommen. An bunten Ständen findet man nicht nur wunderbare Geschenke und Bereicherungen für den eigenen Haushalt, sondern auch die Menschen hinter den Produkten – die Handmacher. Produkte aus der Region, die mit Sinn für Tradition, Qualität und Sorgfalt in kleinteiliger Handarbeit und mit viel Liebe hergestellt werden, findet man hinter dem bunten Quadrat von handgemacht Saale.Unstrut. Viele von diesen Produkten und Handmachern aus Saale-Unstrut konnte man nun bei der ersten Veranstaltung des Netzwerkes in atemberaubendem Ambiente erleben.

Der erste HANDgemacht Markt

Am 11. Oktober 2020 fand der erste HANDgemacht MARKT auf der Schönburg statt. An diesem wunderbaren Herbsttag brachten 21 Handmacher ihre Waren mit. Die Besucher freuten sich unter anderem über Honig von den Dächern Naumburgs, liebevoll genähte Taschen, wunderbare Stoffe, handgedrechselte Mühlen, Gesponnenes und Gestricktes sowie Getöpfertes und Gefilztes.
Mit dabei war zum Beispiel auch Jana Loth mit ihrem Floristik Label „Blütenträume“, Bärbel Schmuck mit Seifen aus dem Kloster Hefta, das Atelier AndersARTig und LOU aus Naumburg, die Künstlerin Anita Wolff, der Stoffladen Zielske, die ‚Filzwerkstatt HAngermann‘, die Werkstatt für Holzspielzeug Steffen Schmidt, der Liederstädter – das Original und der Landwirtschaftsbetrieb Florian Uherek mit Kürbissen für die heimische Herbst Deko und Küche.
Selbst Hand machen konnten die kleinsten Gäste des ersten HANDgemacht MARKTES auch. So bot Linas Töpferhof das Bemalen von Keramikfiguren und das Heinrich-Schütz-Haus aus Weißenfels Origami und andere Basteleien an. Am Stand der Burgenlandschmiede durfte, mit der Unterstützung von Schmied Lukas, sogar selbst einmal das heiße Eisen bearbeitet werden.
Für gute Stimmung sorgte die Band „Drei G – Livemusik ohne Lärm“.
Wer den Marsch hoch zur Schönburg auf sich genommen hat, wurde kulinarisch von der Burgschänke mit Spießbraten und Zwiebelkuchen entlohnt. Das passende Glas Saale-Unstrut-Wein brachte das Weinhaus Gaudig aus Kriechau mit.

Dank schönem Wetter, hervorragenden Gästen und einer bunten Vielfalt von Handmachern können wir auf eine wunderbare Veranstaltung zurückschauen und freuen uns auf den nächsten HANDgemacht MARKT